Deutsch  |  English  |  Português  |  Español
Mail info@Villa-Bahia.com   Tel +55 75 981696532    
Villa-Bahia  _Urlaub im Paradies
Kontakt & Reservieren
Lage & Anreise
Photo & Video Gallerie _Apartments
Photo Gallerie _Freunde & Gäste
Morro de São Paulo _Tropische Insel
Chapada _Diamantina
NEW! WebCam




Find more about Weather in Salvador da Bahia, BZ

Chapada Diamantina


Wie komme ich nach Lencois via Bus

 

ab Salvador x Lencois-BA - 27/05/2015 (www.realexpresso.com.br)

 

Abfahrt - Ankunft - Terminal - Preis - - Bus Nr.

07:00 - 13:45 40 R$68 CONVENCIONAL 3105

13:00 - 18:30 41 R$68 CONVENCIONAL 2115

17:00 - 22:30 38 R$68 CONVENCIONAL 1660

23:00 - 04:00 37 R$68 CONVENCIONAL 2305

 

 

ab Morro de Sao Paulo via Valenca x Feira de Santana x Lencois

 

08:00 - 8:45 Morro de Sao Paul Fastboot. Ank.8:45 Taxi 10min

09:15 -14:00 Valenca Busbahnhof x Feira de Santana, RapidoFederal/Santana ca.R$35

14:20 -18:30 Feira de Santana Busbahnhof x Lencois, Realexpresso ca.R$50

18:30 Ankunft in Lencois.

 

 

ab Lencois 23:00 oder 07:00 via Valenca x Feira de Santana x Morro de Sao Paulo

ab 23:00 an F.de Santana 05:00

ab 05:30 F.de Santana

Ankunft valenca 09:00

dann Taxi 15R$ Boot nach Morro jede Std. 18R$ 45min.


Chapada Diamantina

www.chapadadiamantinabahia.com/en

 

Beliebt und schön. Die Chapada Diamantina ist ein schönes Naturschutzgebiet, welches direkt von Morro erreichbar ist.

 

425 Kilometer westlich von Salvador liegt das Städtchen Lençois. Heute hat es ungefähr 10.000 Einwohner, im 19. Jahrhundert waren es einmal mehr als 100.000. In 1822 wurden hier die ersten großen Diamanten-Funde gemacht. Den einstigen Wohlstand sieht man Lençois heute noch an. In den siebziger Jahren entdeckte man die touristische Attraktivität der Gegend. Denn Lençois ist so etwas wie das Eingangstor zum Nationalpark Chapada Diamantina. Er umfasst ein Gebiet von der Größe Bayerns, ist ausgesprochen dünn besiedelt und voller Naturspektakel.

 

Nur etwa einen Kilometer von Lençois entfernt befindet sich z.B. eine natürliche Rutschbahn aus glattem Stein, an deren Ende sich ein herrliches Wasserbecken öffnet. Eine halbe Autostunde weiter stößt man auf einen kleinen Fluss, der in eine andere Schlucht führt. Hier trifft man auf ein weiteres Naturschauspiel: den Poço do Diabo, auf deutsch: Teufelsbrunnen. Der Buraco do Cao befindet sich am Grund einer imposanten Schlucht. Er ist der Eingang in eine drei Kilometer lange Höhle, die man in zwei Stunden durchwandern kann.

 

30 Kilometer von Lençois ragt der Morro do Pai Inácio auf. Er ist das Wahrzeichen der Chapada Diamantina und ein ideales Ziel für Kletterer. Man kann ihn aber auch zur Hälfte mit dem Auto hinauffahren und über einen Fußweg bis auf den Gipfel wandern. Von dort hat man einen weiten Blick über den Naturpark.

 

In Lençois bieten mehr als ein Dutzend kleiner Agenturen ihre Dienste an. Fast alle haben sich einem umweltverträglichen Tourismus verschrieben.

 

Eine Liste dieser Agenturen finden Sie im Internet unter www.cidadeshistoricas.art.br